Chaos im Weißen Haus – Liebe, Macht & Mr President

Mit »Chaos im Weißen Haus« ist Buckley seiner Zeit um Jahrzehnte voraus: Dieses Mal war seine Satire schneller als die Wirklichkeit!

Peter Kensok, buecher-blog.net

  • Eine gnadenlos witzige Satire auf die amerikanische Politik
  • Im Stil von Politiker-Memoiren wird aus der Kantinenperspektive von Macht und Irrsinn berichtet
  • 1986 erstmals erschienen und an Aktualität kaum zu übertreffen

19,95

Hier bestellen

Der geniale Erstling vom Autor von „Thank you for smoking“. Vom Chefsekretär des US-Präsidenten zum Berater der First Lady: Herb Wadlough, der Held in „Chaos im Weißen Haus“, beschreibt eine sagenhaft nervenaufreibende Negativ-Karriere im Haushalt des Präsidenten. Und erzählt uns süffisant-amüsiert, wie es zugeht im wichtigsten Wohnzimmer der Welt – im Oval Office und drum herum. Da ist zunächst einmal Ronald Reagan, der kurz vor der Inauguration seines Nachfolgers gar keine Lust hat, seinen Pyjama aus- und selbst umzuziehen. Da ist TNT (Thomas Nelson Tucker), der nach einiger Wartezeit dann doch noch mit Höchstwerten ins Weiße Haus einzieht. Um schließlich in der Wählergunst im Allzeit-Tief zu landen. Und da ist nicht zuletzt Jessie, genannt Mrs Thomas Tucker, hochattraktive und hocheigenständige Präsidentengattin …

Übersetzer: Joachim Körber

ISBN

978-3-944153-05-6

ISBN e-Book

978-3-944153-17-9

Details

Hardcover mit Schutzumschlag

Seiten

320

Übersetzt von

Joachim Körber